Home
 

Erbrecht, Vermögensnachfolge, Mediation

Jedes Jahr werden viele Milliarden Euro vererbt. Viel zu oft gelangen hierbei Personen 
oder der Staat zur Erbfolge, denen das Vermögen nach dem Willen des Erblassers gerade
nicht zukommen sollte.

Um dies zu vermeiden, ist rechtzeitiger fachlicher Rat, genaue Planung und rechtlich fundierte eindeutige Gestaltung erforderlich. Die Konzeption von Vermögensübergängen durch Testamente, Erb- und Schenkungsverträge ist seit vielen Jahren meine tägliche Arbeit als Rechtsanwalt.

Auch wenn kein großes Vermögen vorhanden ist, kann geplant werden, was nach dem Tode
geregelt werden soll, etwa die Art der Beerdigung oder die Vormundschaft für das minderjährige Kind.

Nach dem Erbfall müssen die Erb- und sonstigen Ansprüche erkannt, berechnet und durchgesetzt werden. Hier gibt es eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten. Nur wer hiervon rechtzeitig Kenntnis hat, kann spätere finanzielle Verluste durch vermeidbare Prozesskosten, vermeidbare Steuern oder vermeidbaren Verlust von berechtigten Ansprüchen abwenden.

Lassen Sie sich fachkundig beraten. Das ist preiswerter als Sie denken!

Fachanwalt für Erbrecht

Ich habe mich ganz auf das Erbrecht und seine Nebengebiete spezialisiert, um für die vielfältigen Fragestellungen vor und nach einem Erbfall adäquate und sachgerechte Lösungen erarbeiten zu können.

Nach Einführung der Fachanwaltschaft für Erbrecht habe ich die zur Verleihung der Bezeichnung notwendigen umfangreichen Kenntnisse und Erfahrungen nachgewiesen. Seit 2005 führe ich den von der Rechtsanwaltskammer Köln verliehenen Titel „Fachanwalt für Erbrecht“.

Richtig Erben und Vererben

Ein ausgewogener rechtlich klar formulierter und sinnvoll gestalteter letzter Wille und 
rechtzeitig eingeholter fachlicher Rat helfen, teure Rechtsstreite zu vermeiden und den
Familienfrieden zu erhalten. 

Anwaltlicher Rat zahlt sich aus.

Erbauseinandersetzungen

Erbauseinandersetzungen werden oft mit großer Verbissenheit geführt und enden auch nach einem gerichtlichen Streit nicht im Frieden. Eine friedliche Erbauseinandersetzung durch Mediation sucht das zu verhindern.

Pflichtteilsansprüche

Ehepartner, Kinder und unter Umständen Eltern haben ein Recht auf eine Mindestbeteiligung am Nachlass. Wenn sie nicht Erbe geworden sind, steht ihnen grundsätzlich ein Pflichtteil zu.

Ich helfe bei der Durchsetzung oder Abwehr von Pflichtteilsansprüchen und der Entwicklung
von Pflichtteilsvermeidungsstrategien.

Testamentsvollstreckung

Die Anordnung von Testamentsvollstreckung und sinnvolle Anweisungen an den Testamentsvollstrecker stellen sicher, dass der Erblasserwille umgesetzt wird.
Gerne berate ich Sie in allen Fragen der Testamentsvollstreckung.

Testamentsvollstrecker

Als von der Deutschen Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge zertifizierter Testamentsvollstrecker übernehme ich Testamentsvollstreckungen.

Auch wenn Testamentsvollstreckung nicht angeordnet ist, kann es sinnvoll sein, wenn
alle Erben einen neutralen Dritten mit der gesamten Abwicklung des Nachlasses
beauftragen. Ich bin seit Jahren für Privatpersonen und gemeinnützige Organisationen
auf dem Gebiet der Nachlassabwicklung tätig und regele so gleichsam 
"wie ein Testamentsvollstrecker" den gesamten Nachlass: von der Ermittlung des
Nachlasses, der Erfüllung etwa ausgesetzter Vermächtnisse über die Organisation
der Wohnungsauflösung und der Grabpflege bis zum Verkauf von Immobilien,
der Verteilung des Nachlasses und der Abgabe der Erbschaftsteuererklärung.

Sprechen Sie mich an.

Schenkungen

Schenkungen können Schenker und Beschenkten erfreuen. Sie können aber auch zu
ungeahnten Problemen und viel Streit führen.

Rechtzeitiger Rat und ausgewogene Vertragsgestaltung helfen, böse Überraschungen zu vermeiden. Ich berate und begleite Sie von der ersten Idee an eine Schenkung bis zur Umsetzung hinsichtlich der erb- und pflichtteilsrechtlichen sowie der steuerlichen Auswirkungen.